Sprache:
Schilddrüsenpraxis Josefstadt

Die Schilddrüse

Die Schilddrüse liegt im Hals knapp unterhalb des Kehlkopfes. Sie produziert die Schilddrüsenhormone T4 und T3, die zahlreiche Stoffwechselvorgänge im Körper steuern.

Schilddrüsenunterfunktion und Schilddrüsenüberfunktion

Eine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) oder Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) findet sich bei zahlreichen Schilddrüsenerkrankungen. Diese Funktionsstörungen können das Wohlbefinden stark beeinflussen und zu vielen unspezifischen Beschwerden führen. Zeichen einer Schilddrüsenunterfunktion sind Müdigkeit, Gewichtszunahme, Kältegefühl, Zyklusunregelmäßigkeiten und depressive Verstimmung. Im Gegensatz dazu führt eine Schilddrüsenüberfunktion zu Nervosität, Reizbarkeit, Herzklopfen, Schwitzen und schnellem Puls. Ausgeprägte Schilddrüsenfunktionsstörungen können andere Organe wie das Herz oder die Knochen schädigen.

Darstellung des Regelkreises zwischen Hirnanhangdrüse und SchilddrüseTSH aus der Hirnanhangdrüse reguliert die Ausschüttung von Schilddrüsenhormon ins Blut.

Schilddrüsenknoten

Es gibt verschiedenste Erkrankungen der Schilddrüse, die unterschiedliche Ursachen haben: Der Kropf (lateinisch Struma; eine Vergrößerung der Schilddrüse) wird seit der Einführung der Speisesalzjodierung in Österreich seltener. Schilddrüsenknoten kommen nach wie vor häufig vor. "Heiße Knoten" produzieren eigenständig Schilddrüsenhormon und müssen behandelt werden, "kalte Knoten" haben ein erhöhtes Risiko bösartig zu entarten. Viele Knoten bestehen aus ganz normalem Schilddrüsengewebe, müssen aber regelmäßig kontrolliert werden. Schilddrüsenkrebs hat in den letzten Jahren an Häufigkeit zugenommen.

Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse

Bei Autoimmunerkrankungen produziert das Immunsystem irrtümlich Antikörper gegen körpereigene Zellen. Der Morbus Basedow geht mit einer Überfunktion der Schilddrüse einher, es können aber auch andere Organe mitbetroffen sein ("Basedow'sche Glotzaugen"). Die chronische Immunthyreoiditis Hashimoto führt meist zu einer Schilddrüsenunterfunktion; bei dieser Erkrankung kann sich die Schilddrüse vergrößern oder im Laufe der Jahre ganz klein werden und verkümmern.
Zusätzlich dazu gibt es noch zahlreiche andere, größtenteils aber seltene Erkrankungen der Schilddrüse, die oft lange nicht erkannt werden.

Anatomische Darstellung der Schilddrüse im HalsSo liegt die Schilddrüse im Hals (Schema).

Diagnose und Therapie von Schilddrüsenerkrankungen

Das Sonderfach Nuklearmedizin deckt in Österreich die gesamte konservative Diagnostik und Therapie der Erkrankungen der Schilddrüse ab.

In der Schilddrüsenpraxis führen wir als Team von Experten neben der Erstabklärung  auch die weitere Behandlung Ihrer Schilddrüsenerkrankung in 1080 Wien durch.

Termin vereinbaren

Website by berghWerk New Media