Sprache:
Schilddrüsenpraxis Josefstadt

Szintigrafie der Schilddrüse

In der Schilddrüsenpraxis Josefstadt in Wien wird die Schilddrüsenszintigrafie mit einer modernen Gammakamera neuester Bauart durchgeführt.

Eine Schilddrüsenszintigrafie wird mit einer Gammakamera aufgenommen.Mit dieser Gammakamera wird der Stoffwechsel der Schilddrüse bildlich dargestellt (Szintigrafie).

Wie wird eine Schilddrüsenszintigrafie durchgeführt?

Die Szintigrafie ist eine nuklearmedizinische Untersuchungsmethode: Einmalig wird eine geringe Menge eines ganz schwach radioaktiven Medikaments (Technetium – Tc 99m) in eine Vene (zumeist in der Ellenbeuge) gespritzt. Danach muss der Patient etwa 20 Minuten warten – in dieser Zeit reichert sich das Technetium so wie natürlich vorkommendes Jod in der Schilddrüse an. Damit kann der regionale Stoffwechsel der Schilddrüse mit einer Gammakamera bildlich dargestellt werden.
Anschließend folgt die Aufnahme. Dabei sitzt der Patient für einige Minuten vor der Gammakamera. Während dieser Zeit sollte er sich nicht bewegen und nicht sprechen.
Nach Auswertung der Aufnahme kann der Arzt beurteilen, wie sich der Stoffwechsel der gesamten Schilddrüse und einzelner Knoten verhält.

Wann ist eine Schilddrüsenszintigrafie notwendig?

Besteht eine Schilddrüsenüberfunktion, kann man in der Szintigrafie die Ursache feststellen. Das ist wichtig für die nachfolgende Therapie, denn verschiedene Ursachen können völlig unterschiedliche Behandlungen zur Folge haben.
Produzieren heiße Knoten ohne jeden Regelkreis unkontrolliert Schilddrüsenhormon? Oder ist ein Morbus Basedow die Ursache für übermäßige Schilddrüsenhormonproduktion? Oder wird die Überfunktion durch zerfallendes Schilddrüsengewebe im Rahmen einer Entzündung (zum Beispiel chronische Immunthyreoiditis Hashimoto) hervorgerufen?
In der Schilddrüsenszintigrafie kann man auch erkennen, wo überhaupt Schilddrüsengewebe liegt. Sind beide Schilddrüsenlappen an typischer Stelle vorhanden? Findet sich Schilddrüsengewebe am Zungengrund oder an anderen Stellen, wo es eigentlich nicht sein sollte?
Die Szintigrafie der Schilddrüse ist außerdem die einzige Möglichkeit, um festzustellen, ob Schilddrüsenknoten eigenständig zu viel Schilddrüsenhormon produzieren und damit den Körper schädigen (heiße Knoten), ob sie aus nicht funktionierenden Zellen bestehen und ein erhöhtes Entartungsrisiko haben (kalte Knoten), oder ob sie aus ganz normalem Gewebe bestehen und harmlos sind.

Szintigrafische Darstellung der Schilddrüse im HalsNach der Aufnahme wird das szintigrafische Bild der Schilddrüse ausgewertet.

Ist eine Szintigrafie gefährlich?

Nein. Die Strahlenbelastung ist gering und mit der eines Lungenröntgens zu vergleichen. Die verabreichte Menge Technetium wird innerhalb eines Tages abgebaut bzw. vor allem durch den Harn ausgeschieden.

Trotzdem führen wir eine Schilddrüsen-Szintigrafie selbstverständlich nur dann durch, wenn eine begründete medizinische Notwendigkeit dafür besteht. In der Schwangerschaft und wird die Szintigrafie nicht durchgeführt. Nur ganz selten ist nach der Entbindung eine Szintigrafie notwendig- sollten Sie noch stillen, werden die notwendigen Schritte vorab genau besprochen.

Durchführung einer SchilddrüsenszintigrafieDie Szintigrafie ist eine nuklearmedizinische Untersuchungsmethode.

Termin vereinbaren

Website by berghWerk New Media