Sprache:
Schilddrüsenpraxis Josefstadt

Schilddrüsenultraschall

Eine Ultraschalluntersuchung (Sonografie) der Schilddrüse ein zentraler Bestandteil einer Schilddrüsenuntersuchung. Nicht nur einmal, sondern auch bei Folgebesuchen ist es in gewissen Abständen notwendig, die Schilddrüse im Ultraschall zu kontrollieren.

Wie wird ein Schilddrüsenultraschall durchgeführt?

Der Schilddrüsenultraschall (Schilddrüsensonografie) ist eine schmerzlose Untersuchung ohne Strahlenbelastung. Auf den Hals wird Gel aufgetragen, dann wird der Ultraschallkopf über den Hals bewegt, um die ganze Schilddrüse zu erfassen. Die vom Gewebe reflektierten Ultraschallwellen machen es möglich, den Gewebsaufbau der Schilddrüse bildlich darzustellen.

Warum macht man eine Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse?

Ein Schilddrüsenultraschall beantwortet verschieden Fragen:

  • Sind sowohl der rechte als auch der linke Schilddrüsenlappen an typischer Stelle vorhanden?
  • Wie groß sind sind die beiden Lappen (Schilddrüsenvolumen)? Ist die Schilddrüse zu groß (Kropf) oder zu klein (atrophe Schilddrüse)?
  • Gibt es Knoten? Wo liegen diese? Wie groß sind sie? Zeigen die Knoten im Ultraschall ein Muster, das auf Krebs hinweisen könnte?
  • Ist die Gewebsstruktur von Entzündungszellen durchsetzt? Eine beginnende Schilddrüsenentzündung (chronische Immunthyreoiditis Hashimoto) sieht man im Ultraschall oft schon lange bevor Antikörper im Blut nachweisbar sind.

Was kann man im Ultraschall NICHT sehen?

Der Ultraschall sagt nichts über die Schilddrüsenfunktion aus. Für die Beurteilung der Schilddrüsenfunktion ist es notwendig, Blutwerte zu bestimmen.
Man kann durch eine Ultraschalluntersuchung auch nicht heiße Knoten von kalten Knoten unterscheiden. Dies ist nur mit einer Szintigrafie möglich.
Um festzustellen, ob Knoten ohne jeden Regelkreis Schilddrüsenhormon produzieren oder ob Knoten bösartig sind, müssen weitere Untersuchungen wie eine Szintigrafie und/oder eine Feinnadelpunktion durchgeführt werden.

Termin vereinbaren

Website by berghWerk New Media