Sprache:
Schilddrüsenpraxis Josefstadt

Feinnadelpunktion

Was ist eine ultraschallgezielte Feinnadelpunktion?

Bei der Feinnadelpunktion der Schilddrüse wird mit einer feinen Nadel eine kleine Menge Gewebe aus der Schilddrüse entnommen. Ultraschallgezielte Feinnadelpunktion bedeutet, dass der Arzt dabei die richtige Position der Nadel mittels Ultraschall kontrolliert. Im Gegensatz zur normalen Biopsie anderer Organe wird dazu eine viel dünnere Nadel verwendet, die Feinnadelpunktion ist daher eher mit einer Blutabnahme vergleichbar.

Feinnadelpunktion der SchilddrüseMit Ultraschall wird vor der Punktion die korrekte Position der Nadel ermittelt.

Wann ist eine Feinnadelpunktion der Schilddrüse notwendig?

Die Schilddrüsenpunktion wird durchgeführt, wenn der Verdacht auf bösartiges Gewebe in der Schilddrüse besteht (z.B. in einem Knoten). Die Biopsie kann aber auch dazu dienen, aus einer Zyste Flüssigkeit abzusaugen. In jedem Fall wird die Gewebeprobe in einem histologischen Labor auf ihre Zusammensetzung untersucht.

Wie wird eine ultraschallgezielte Feinnadelpunktion durchgeführt?

Vor der Punktion müssen eine vorangehende Schilddrüsenuntersuchung mit Blutbefund  und Ultraschall sowie ein ausführliches Arztgespräch durchgeführt werden, damit der Patient gut informiert ist und etwaige offene Fragen beantwortet werden können.
Die Feinnadelbiopsie ist so ähnlich wie eine Blutabnahme: Sie dauert nur einen kurzen Augenblick und ist nicht oder kaum schmerzhaft. Der Patient liegt dabei auf dem Rücken. Der Arzt schiebt mit Blick auf den Ultraschall die dünne Nadel durch die Haut in das verdächtige Areal in der Schilddrüse. Anschließend werden einige wenige Gewebszellen entnommen.
Ungefähr eine halbe Stunde später kontrolliert der Arzt noch einmal die Punktionsstelle.
Die Zell-Ausstriche werden an ein spezialisiertes Labor geschickt, wo sie unter dem Mikroskop untersucht werden. In der Regel ist der Befund nach einigen wenigen Tagen fertig.

SchilddrüsenpunktionBei der Feinnadelpunktion wird Gewebe aus der Schilddrüse entnommen.

Was muss ich vor und nach der Punktion beachten?

Eine Woche vor der Schilddrüsenpunktion müssen gerinnungshemmende Medikamente abgesetzt werden, da diese eine Blutung an der Punktionsstelle fördern würden. Der Patient sollte nach der Punktion für den restlichen Tag körperliche Anstrengungen wie Sport und das Heben von schweren Gegenständen vermeiden.

Damit die Feinnadelpunktion durchgeführt werden kann, müssen außerdem bestimmte Blutbefunde vorliegen. Diese werden meistens in einer vorangehenden Untersuchung beim Schilddrüsenspezialisten ermittelt.

Termin vereinbaren

Website by berghWerk New Media